19. Februar 2011

Perfektion stinkt, stinkt, stinkt..  Eure Schönheitsideal kotzen mich an und machen einen kaputt, schon bemerkt? Nichts ist ein beschisseneres Gefühl, als da zu stehn und zu denken, man ist für die Person nicht gut genug. Ihr wollt Veränderung? Meine Güte, wer hält euch denn auf davon? Tut das, was ihr für richtig haltet und scheißt auf die Meinung anderer, denn nur so kannst nur du allein Glücklich werden. Und vielleicht muss man erst einen Weg aus den Augen verlieren, um einen neuen kennen zu lernen.
Nichts mehr wünschte ich mir, als eines Tages auszuwandern. In ein anderes Land. Andere Sitten, andere Gesichter, andere Kulturen, andere Charaktäre. Sich frei fühlen. Nichts mehr spüren zu müssen. Nicht mehr, von wegen, man muss dies und das tun. Und ich weiß, bald ist die Zeit gekommen, wo ich mich von Leuten verabschiede um ein neues Leben zu beginnen. Irgendwann fühlt man sich zu Hause wie ein Ziervogel, der raus möchte und frei sein will. Ich guckte nach Links, wo der Käfig von meinem Wellensittich steht. Ich frag mich, ob er Glücklich ist? Schließlich ist seine Heimat Australien...Manchmal frage ich mich, wieso man seine Träume nicht verwirklichen kann, zumindest nicht so schnell? Ist doch schon seltsam, dieses Leben. Alle erwarten von einem sowieso nur das, was meistens gar nicht geht oder sowieso zuviel.. Wieso macht man sich das alles so schwer, wenn es auch viel einfacher geht.
Aber, wieso kann man Menschen nicht loslassen, die einem wichtig sind? Vielleicht, weil Jahre sich nicht einfach auslöschen. Man sagt mir, Zeit heilt alle Wunden, aber hab gelernt, dass sie uns nur lehrt, mit dem Schmerz umzugehen. 
doch wenn man es leid ist, auf das Irgendwann zu warten.. wie soll man denn die Zeit überstehen?




Tu das, was du für richtig hälst, aber tu’s und denk nicht darüber nach, was andere davon halten könnten, denn am Ende fällst du noch die Entscheidung, die andere wollen, aber du nicht. Willst du das bereuen?


Keine Kommentare: