6. Februar 2011

Hört auf, von Anderen zu erwarten, dass sie euch permanent glücklich machen, ihr werdet nur enttäuscht. Und des würde heißen;
Die Hoffnung könnte enttäuschen.
Die Enttäuschung könnte schmerzen.
Der Schmerz wäre ein Mittel zum Zweck
Der Zweck wäre Leiden ..
Aber habt ihr schonmal jemanden so sehr geliebt, dass es euch scheiß egal war, wie es euch wirklich geht? Man ist in dem Moment mehr als naiv um zu glauben, einem gehts total gut. Doch wenn man abends da sitzt, brökelt die Fassade, auf einmal, ganz plötzlich und man ist da allein, keiner ist da. Doch man weiß ganz genau, nichts bleibt für immer - selbst die Trauigkeit nicht! Man weiß eigentlich es gibt schlimmeres, aber das macht einem total fertig.
Aber man sagt sich selber "heeeey..ich schaff das schon". Steht auf, Kopf hoch und guckt auf, weil es uns gar nicht so schlecht geht, schaut die armen Kinder an, wie es denen geht können wir gar nicht nachvollziehen. Ein Teil vom Elternteil ist gestorben, wenn nicht sogar beide! Die würden uns auslachen, wenn sie unsere Probleme kennen würden. Also macht was aus eurem Leben! Sitzt nicht nur da und meint, keiner ist da für dich. Doch! Wer genau hinsieht, weiß, dass immer jemand für einen da ist, man muss es nur zulassen. Jeder kann es!






Keine Kommentare: